Das Rössli von Aesch, ein ehemaliger Vielzweckbauernhof aus dem 18.JH, bildete früher den Dorfkern. Noch heute verdient dieser ausladende Bau mit vorgelagertem Platz und altem Baumbestand eine besondere Stellung im Dorf: Als Begegnungsort soll das Restaurant Rössli nach langer Pause wieder seiner Funktion gerecht werden.Neben dem Restaurant sind in der ehemaligen Scheune Wohnungen und ein Gewerbelokal geplant.Ein Neubauteil wird angebaut und soll sich ins Bild einfügen.
Der kantonale Denkmalschutz bringt konkrete Vorstellungen zur Farbgebung und Materialisierung ein.Es gilt,bei der äusseren Erscheinung Brücken zu schlagen zwischen verschiedenen Haltungen von Gemeinde, Bauherrschaft und Denkmalschutz.

Eine stille und dennoch charakterstarke Farbkomposition in ausgesuchten, natürlichen Farbprodukten ist das Ziel der Farbgestaltung.

in Bearbeitung seit 2018